Stift Wilhering – Neue Kunst im Stiftshof Wilhering

Neue Kunst im Stiftshof Wilhering
Foto: fkaineder

Neue Kunst im Stiftshof Wilhering
Diözese Linz 24.10.18
Tips Fotos 23.10.18
ORF Religion Bericht 18.10.18
Kathpress Bericht 18.10.18
OÖNachrichten Bericht 18.10.18
ORF OÖ Bericht 17.10.18
ORF OÖ heute TVthek 17.10.18
Ordensgemeinschaften Bericht 17.10.18
Ordensgemeinschaften Video 17.10.18

Frühere Berichte zu den Bauprojekten Meierhof und Stiftshof

Pressegespräch am Mittwoch, 17. Oktober 2018, um 14 Uhr im Stiftshof Wilhering
Die Künstler Wilhelm Scherübl und Daniel Spoerri werden anwesend sein und den Journalisten zusammen mit Abt Reinhold Dessl Rede und Antwort stehen.
Auf Hochtouren laufen die Arbeiten für die Neugestaltung des Stiftshofes in Wilhering. Entlang der für das Stift wichtigen Themen „Natur“, „Kultur“ und „Religion“ werden in diesen Tagen auch neue Kunstwerke aufgestellt.
Zum Thema „Kultur“ konnte der international bekannte Künstler Daniel Spoerri (88) gewonnen werden, der zwei Bronze-Reliefs zu den Themen „Das Mahl der Armen“ und „Das Mahl der Reichen“ geschaffen hat, die nun als Antipendien einen neuen Marmoraltar im Stiftshof zieren.
Der Salzburger Bildhauer und Objektkünstler Wilhelm Scherübl (58) schuf eine Skulptur zum Thema „Natur“, bei der ein Baum aus einem Betontisch herauswächst, um die Spannung von Lebendigkeit und Starrheit zu thematisieren. Liegende und stehende Betonringe machen die verschiedenen Sichtweisen des Lebens deutlich. Die alte Religiostatue steht für das Thema Religion und wird zukünftig von einer kleinen Baumallee Richtung Stiftskirche umgeben.
Abt Reinhold Dessl

 

« zurück