Sagenhaftes Wilhering – Klostersage auf dem Donausteig

Der Donausteig
Der Donausteig umfasst etwa 450 Kilometer Wanderwege von Passau über Linz bis Grein,
führt also auch an Wilhering vorbei;
wenn man vom Stift zur Donau geht, kommt man zu einem Rastplatz.
Donausteig-Wanderbuch

Sagenhafter Donausteig
120 Donausagen, neu erzählt von Helmut Wittmann und illustriert von Jakob Kirchmayr,
sind auf den Übersichtstafeln angebracht.
Buchtipp: Das Donausteig-Sagenbuch ist 2011 im Tyrolia Verlag erschienen.

Rastplatz am Donausteig beim Stift Wilhering

Rastplatz am Donausteig beim Stift Wilhering

Die Wilheringer Donausage „Eine unvergessene Liebe“
ist auf besagtem Rastplatz beim Stift Wilhering
und auf der Donausteig-Website nachzulesen.

Vgl. dazu: Adalbert Depiny: Oberösterreichisches Sagenbuch, Linz 1932, S. 442:
Als die Schaunberger noch im Landl herrschten,
hatte der Müller am Fuße der Schaunburg eine schöne Tochter.
Des Grafen Sohn liebte sie, durfte sie aber nicht ehelichen.
Er zog sich fürs ganze Leben in das Kloster Wilhering zurück.
Alt und vergessen starb er dort.
Am nächsten Seelentag aber brannten an seinem Grab drei Kerzlein.
Nachts hatte sie dort eine alte Frau – sein einstiges Lieb – in Treue hingestellt.

05.06.2015 cb