Stift Wilhering – Priesterweihe von P. Otto Rothammer

Diözesanbischof Ludwig Schwarzmit dem Neupriester P. Otto und Abt Reinhold

Diözesanbischof Ludwig Schwarz
mit dem Neupriester P. Otto und Abt Reinhold

Priesterweihe
von P. Otto Rothammer, Zisterzienser von Wilhering,
durch Diözesanbischof Ludwig Schwarz

Primiz am 23. August – Fotogalerie (59 Fotos) – Foto Oettl
Priesterweihe am 16. August – Fotogalerie (259 Fotos) – Foto Oettl
Website Diözese Linz 17.08.2015
Linzer KirchenZeitung 18.08.2015

Einzug zur Priesterweihe

Einzug zur Priesterweihe

Am Sonntag, 16. August 2015, um 15 Uhr gab es im Stift Wilhering nach 27 Jahren wieder eine Priesterweihe.
Pater Otto Rothammer wurde von Diözesanbischof Ludwig Schwarz zum Priester geweiht.
Der Bischof betonte in seiner Predigt – ausgehend vom Gleichnis vom Weinstock und den Reben –
die Christusverbundenheit des Priesters.

Bischof Ludwig weiht P. Otto zum Priester

Bischof Ludwig weiht P. Otto zum Priester

Pater Otto stammt aus Bayern, geboren 1977 in Straubing, und war zuerst Zisterzienser in Heiligenkreuz,
bevor er 2011 ins Stift Wilhering übergetreten ist und in Linz sein Theologiestudium abgeschlossen hat.
Er hat sein Diakonatsjahr in Vorderweißenbach gemacht und wird im Herbst nach Ottensheim kommen.

Abt Reinhold, Bischof Ludwig, P. Otto, P. Johannes

Abt Reinhold, Bischof Ludwig, P. Otto, P. Johannes

Deshalb waren neben vielen Mitbrüdern und Ordensschwestern
auch zahlreiche Gläubige aus diesen Pfarren zur Priesterweihe gekommen,
außerdem viele Verwandte und Freunde aus Österreich und Bayern.
Die Wilheringer Stiftsmusik hat den Festgottesdienst mit der B-Dur-Messe von Schubert
und dem „Ave verum“ von Mozart musikalisch gestaltet.

P. Otto spendet den Primizsegen

P. Otto spendet den Primizsegen

P. Otto feierte seine Primizmesse in der Stiftskirche Wilhering
am Sonntag, 23. August, um 8.30 Uhr.
18 Uhr: Vesper mit Primizsegen.

Das Pfarrblatt Wilhering stellt P. Otto vor
Pater Otto Rothammer kommt aus Bayern. Er ist 1977 in Straubing geboren. Er hat Betriebswirtschaftslehre studiert und war dann berufstätig, zuletzt im Management der Automobilindustrie. Er hat sich dann aber für das Ordensleben entschieden. Er war vier Jahre im Stift Heiligenkreuz und hat an der dortigen Hochschule Theologie studiert. 2011 hat er sich für den Übertritt in das Stift Wilhering entschieden. Er hat sein Theologiestudium an der Katholisch-theologischen Privatuniversität Linz abgeschlossen. Sein Pastoraljahr machte er in der Pfarre Vorderweißenbach. In der dortigen Pfarrkirche empfing er am 1. März 2014 durch Bischof Dr. Ludwig Schwarz die Diakonenweihe. Zugleich erwarb er die Befähigung für das Religionslehramt an Höheren Schulen. P. Otto ist vonseiten des Stiftes für das Spirituelle Zentrum Aufbruch zuständig. Nach seiner Priesterweihe erwarten ihn weitere seelsorgliche Aufgaben.
Aus dem Pfarrblatt Wilhering Juni/Juli 2015, S. 11
Sondernummer Pfarrblatt Wilhering
Siehe auch: Linzer Kirchenzeitung 23.6.2015

23.08.2015 cb

« zurück